Tischtennis: Lebensmittelmärkte Rees unterstützen Vereine in der Region – Pfandspenden von Kunden und eine Aufstockung der EDEKA-Märkte Rees erbrachten 9000€ und helfen damit  acht sozialen Einrichtungen und Vereinen der Region. Darunter mit 500€ auch die Denzlinger Tischtennis Jugendabteilung.

Ehepaar Rees (links und rechts) übergeben den symbolischen Scheck an zwei Jugendliche und Jugendwart Sonja Herrel .

Viele Tausend Kunden der EDEKA-Rees Märkte in Denzlingen, Freiburg St. Georgen, Malterdingen und Waldkirch haben fleißig Leergutbons an den Rückgabestellen in die dort angebrachten Vereinsboxen geworfen statt diese an der Kasse einzulösen. Zusammen mit einer stattlichen Aufstockung des Unternehmens kamen so in den EDEKA-Märkten 9.000 Euro zusammen, die Dienstag  Abend in der Reiselounge über dem EDEKA-Markt in Malterdingen an die Vereinsvertreter überreicht wurden.

Chefin Tanja Rees freute sich bei der Begrüßung über die Spendenfreudigkeit, wobei die Kunden des Marktes in Freiburg St. Georgen am fleißigsten waren. Sie freute sich, dass durch die Spendenbereitschaft das auf vielen Ebenen notwendige ehrenamtliche Engagement unterstützt werden kann. Projektleiterin Janine Diebold koordinierte die Aktion, bei der Vereine nach dem Aufruf beim Unternehmen Rees zur Teilnahme melden konnten. Nach der Spendenübergabe stellten die Bedachten ihre Vereinigung kurz vor und erläuterten die Verwendung der Spende.

Abschließend hatte man beim Imbiss noch Gelegenheit, sich auszutauschen und neue Kontakte zu schaffen.

Spenden erhielten

– Diakonieverbund Freiamt/Sexau (400 €)

– Tischtennisverein Denzlingen (500 €)

– Indiaca Malterdingen (600 €)

– Hospizgruppe Denzlingen (700 €)

– Schwarzwaldzoo Waldkirch (1200 €)

– Drive to help e.V. (1200 €)

– Luftrettung Freiburg (1700 €)

– „Tigerherz“ – Uniklinik Freiburg (2700 €)

(Quelle: Regiotrends.de)