Ein sportartübergreifendes Angebot für Schulkinder

TVD-Sport-Sommercamp: Am Freitag vergangener Woche endete das traditionelle Sportcamp des Turnvereins Denzlingen (TVD) im Leichtathletikstadion beim Bildungszentrum mit der Ausgabe der Teilnehmerurkunden durch den Camp-Organisator Sven Wiesrecker.  Bereits seit 2010 findet in der letzten Sommerferienwoche das immer sehr gerne besuchte Sportcamp statt.

Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren erleben im Laufe dieser Woche jeweils vier verschiedenen Sportarten, die im TVD angeboten werden, nämlich am Montag Judo, am Dienstag Tischtennis, am Mittwoch Handball, Donnerstag Leichtathletik und am letzten Camptag werden zum Finale die Prüfungen für das Sportabzeichen abgelegt. Rund 50 Teilnehmer waren es diesmal wieder. Und die meisten zeigen sich entschlossen, auch nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Der TVD-Vorsitzende, Matthias Schubien, bedankte sich bei allen Trainern und Helfern, die sich wieder zur Abwicklung des Sportcamps zur Verfügung stellten. Ein besonderer Dank galt dabei „Bufdi“ Raphael Durm, der die Kinder zu allen Veranstaltungen im Laufe der Woche begleitete. Man habe eine sehr gute Truppe stellen können, von der er „restlos begeistert gewesen“ sei. Auch allen Kindern sagte Schubien Dank für die tolle Mitwirkung bei allen Sportangeboten.

Seitens der zahlreich anwesenden Eltern beim Finale im Stadion waren viele positive Stimmen zu hören, die sich über dieses sportartübergreifende Angebot des TVD äußerten. Vor allem für berufstätige Eltern sei dieses Ferienangebot sehr angenehm, zumal die Kinder täglich auch ein warmes Mittagessen bekamen und jeweils von 9 bis 17 Uhr mit einem attraktiven Sportangebot bestens betreut waren.

 

Die Teilnehmer und (teilweise) Begleiter beim TVD Sportcamp beim Finale im Leichtathletikstadion.

 

Sven Wiesrecker bei der Ausgabe der Teilnehmerurkunden.

Bericht und Fotos: Helmut Gall