In der Auswärtspartie bei Landesliga Aufsteiger TTC Endingen gelang dem TVD I eine starke Mannschaftsleistung, die mit einem verdienten 9:3-Sieg gekrönt wurde.

 

Da Endingen zuletzt mit starken Ergebnissen aufhorchen ließ, war dieses Ergebnis im Vorfeld kaum zu erwarten. Doch die Partie verlief vor allem zu Beginn keinesfalls so deutlich, wie das Ergebnis vermuten lässt. Auf Denzlinger Seite wurden die Doppel taktisch umformiert, da G. Weidner verletzungsbedingt nur eingeschränkt bewegungsfähig war, doch statt einem befürchteten 0:3, konnte in knappen Spielen ein 2:1 Vorsprung herausgespielt werden.

Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Frey ließ Baeriswyl nicht den Hauch einer Chance, Weidner wehrte sich trotz Handicaps nach Kräften, musste aber C. Fischer zum Sieg gratulieren. Starke Leistungen im mittleren Paarkreuz bauten die TVD-Führung aus. Weitkamp dominierte Stutzmann nach Belieben und A. Fischer bezwang Stocker in einer äußerst knappen Partie in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Als dann im hinteren Paarkreuz wiederum die Punkte geteilt wurden – Müller hatte Enderle trotz zwischenzeitlicher Schwächephase bezwungen, während Schillinger knapp gegen Stertz den Kürzeren zog – ging der erste Durchgang mit 6:3 an die Denzlinger.

Im Anschluss zeigte Frey wiederum eine sehr starke Leistung und besiegte auch Fischer deutlich in drei Sätzen. Etwas überraschend ging dann auch Weidner gegen Baeriswyl als Sieger vom Tisch, bevor Weitkamp mit seinem zweiten Einzelsieg für den 9:3-Endstand sorgte.

Durch diesen wichtigen Erfolg hält der TVD nach wie vor Kontakt zu den Mittelfeldplätzen in der sehr ausgeglichenen Landesliga.

 

Vorschau: